Im folgenden Artikel geht es um das Thema “Programmierung”, der Beitrag wurde von unserem Gastautor Linus Schlepp verfasst.

Programmieren ist eine Kunstform welche die Gesellschaft vor allem im späten 20-und 21. Jahrhundert geprägt hat. Menschen wie Marc Zuckerberg, Sergey Brin oder Larry Page stellen die Pioniere des Zeitalters der Digitalisierung da. Der binäre Code (Maschinensprache) ist die universelle Sprache des Universums. Sie könnte uns sogar dabei helfen mit fremden Lebensformen von anderen Planeten zu kommunizieren.

Maschinensprache

Maschinensprache besteht nur aus Nullen und Einsen. Deshalb benutzen wir Programmiersprachen wie Java, Pytheon oder C++ die uns helfen diesen binären Code zu lesen. In den bestimmten Abfolgen der Nullen und Einsen erkennen diese Systeme Buchstaben und Wörter. Sie geben sie in einer, für Menschen verständlichen Sprache auf dem Bildschirm aus, wo das Programm dann von uns bearbeitet und erweitert werden kann.

Der sogenannte „Compiler“ übersetzt anschließend den für Menschen lesbaren Code wieder zurück in die Maschinensprache. Mit diesen Hilfsmitteln gelingt es dem Anwender mit dem Computer zu kommunizieren, ihm Anweisungen und Befehle zu geben oder gar Programme auf dem jeweiligen Endgerät zu kreieren.

 

Der Einfluss auf die Gesellschaft

Geschickten Programmierern sind kaum Grenzen. Sie können viele neue Ideen perfekt in die Praxis umzusetzen. Dies könne wir überall in unserer modernden Welt beobachten. Die grandiose Just in Time Produktion großer deutscher Autohersteller oder das alltägliche versenden einer Textnachricht in Whatsapp, alles funktioniert über die, im Hintergrund ablaufenden Programmiersprachen. Eine Welt ohne diese Hilfen ist für uns unvorstellbar geworden.

Das Codieren selbst wird unter anderem in zwei Hauptsegmente unterteilt. Die Web – Programmierung, macht es dem Anwender möglich, seine Idee durch einen Code in eine Webseite umzusetzen.

Web – Programmierung

„Bei Webdesign Reichel und Pöll verwenden wir sogenannte Themes als Grundlage für unsere Webseiten. Es gibt einige talentierte Programmierer die ihre Voralgen im Internet zur Verfügung stellen und unsere Arbeit damit erleichtern.
Wenn Kunden eine Webseite bei uns bestellen, zeigen wir ihnen die besten Optionen für ihre Homepage. Sollte der Kunde eine völlig neue Idee haben setzten wir diese natürlich auch in eigenen Themes um. Zur Individualisierung der Vorlagen benutzen wir die Programmiersprache CSS (Cascading Style Sheets). Diese lässt sich perfekt mit dem CMS System verbinden, dass wir unseren Kunden bei der Übergabe der Webseite zur Verfügung stellen.“ (Jonas Pöll)

Apps und Programme

Der zweite große Sektor ist die Anwendungsprogrammierung, bei welcher der Softwareentwickler komplexe Apps und Betriebssysteme in die Praxis umsetzen kann. Dabei wird vor allem das nötige Maß an „Know how“ beziehungsweise Geduld gefordert. Das Programmieren besteht vor allem anfangs größtenteils aus „Trial and Error“ also dem Versuch und Irrtum. Jeder IT Student wird feststellen, dass er im Laufe seiner Programmierer-Laufbahn mit Rückschlägen und Enttäuschungen zu kämpfen hat. Dies ist aber der einzige Weg um letztendlich ein perfekt funktionierendes Programm zu erstellen.

“Ein Computer wird das tun, was du programmierst – nicht das, was du willst.” – Unbekannter Autor